Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
Fahrantriebe

Schrägkugellager

X-life
Einreihige Schrägkugellager

Bei einreihigen Schrägkugellagern sind die Laufbahnen so angeordnet, dass die Kräfte unter einem bestimmten Druckwinkel (schräg zur Radialebene) von einer Laufbahn auf die andere übertragen werden.

Die axiale Belastbarkeit steigt mit der Zunahme des Druckwinkels. Durch den hohen Druckwinkel sind einreihige Schrägkugellager damit besser zur Aufnahme größerer, einseitig wirkender Axialkräfte geeignet als Rillenkugellager.

Einreihige Schrägkugellager sind radial und einseitig axial belastbar.
Sie werden gegen ein zweites Lager angestellt, das die Gegenführung übernimmt.

Einreihige Schrägkugellager der Universalausführung haben das Nachsetzzeichen UA, UL oder UO und sind für den paarweisen Einbau in X-, O-, oder Tandem-Anordnung oder gruppenweisen Einbau bestimmt.