Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
KONTAKT
PUBLIKATIONEN
 

Druckschrift | 1997-10
Traglagerung eines 100-t-CLU-Konverters für nicht rostende Stähle

 
 

Druckschrift | 1997-10
Großradlagerung eines 100-t-CLU-Konverters für nicht rostende Stähle

 
 

Druckschrift | 2007-01
FAG-Wälzlager, Dichtungsteile und INA-Elges Gelenklager für Großkonverter
Beispiele aus der Anwendungstechnik

 
 

Druckschrift | 2007-01
Wälzlager und Gehäuseteile für Konverter
Beispiele aus der Anwendungstechnik

 
 

Technische Produktinformation | 2009-08
Wälzlagerungen für Konverter

 
Stahl-Herstellung

Konverter

Traglager

In schwenkbaren Konvertern wird Roheisen in Stahl umgewandelt. Dazu werden der Kohlenstoffgehalt gesenkt, unerwünschte Beimengungen entfernt und die Legierung zusammengestellt.

Die großen Gefäße werden mit speziellen Lagern und Gehäusen abgestützt.

Die Traglagerungen der Konverter werden hoch belastet und schwenken nur Bruchteile einer Umdrehung. Wirkungsvolle Dichtungen und geeignete Schmierung schützen das Wälzlager vor Umgebungsschmutz.

Die Konvertertraglager sind statisch ausgelegt und erreichen Standzeiten von mehr als 10 Jahren.

Eingesetzt werden Großlager mit Außendurchmessern von 620 bis 1720 mm und darauf abgestimmte Gehäuse.

 
 

Großrad

Über Ritzel und Großrad werden die Konvertergefäße in die verschiedenen Positionen geschwenkt:

  • zur Befüllung (Schrott, Roheisen)
  • in Blasstellung,
  • zur Probeentnahme
  • zum Abstich

Die Lager sind für den rauen Betrieb in der Stahlindustrie ausgelegt. Der große Schmutzanfall in der Umgebung wird durch wirkungsvolle Dichtungen vom Wälzlager gehalten.

Die Konvertergetriebelager sind statisch ausgelegt und erreichen Standzeiten von mehr als 10 Jahren.

Eingesetzt werden Großlager mit Außendurchmessern von mehr als 600 mm.