Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
KONTAKT
Aufbereitung

Vertikalmühlen

Nach dem Brechen wird Gestein und Erz, aber auch Kohle und Klinker, in Mühlen zu feinem Korn oder Staub gemahlen. Mit Vertikalmühlen (auch Schüsselmühlen genannt) zerkleinert man seit vielen Jahren z.B. Kalkstein bei der Zementherstellung oder Kohle in Heizkraftwerken.

 
 

Die Zerkleinerung des Materials erfolgt zwischen einer angetriebenen rotierenden Platte mit vertikaler Achse und darüber angestellten Walzen mit unterschiedlich profiliertem Mantel. Das aufgegebene Material wird so lange zugeführt, bis es die vorgeschriebene Korngröße erreicht hat. Anzahl, Form und Anordnung der Walzen sind je nach Hersteller und Aufgabe unterschiedlich.

 
 

Zum Ausgleich der großen Winkelbewegungen ist die Mahlwalze in Pendelrollenlagern mit verbreitertem Außenring geführt. Diese Lager sind für rauhen Betrieb mit starken Stößen und Schwingungen ausgelegt.