Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
Anwendungen

Walzwerksgetriebe

Technische Daten

Das Gehäuse enthält zwei dreistufige Getriebe. Die Antriebswellen (1) liegen außen in der gleichen Ebene, die Abtriebswellen (4) sind in der Gehäusemitte übereinander angeordnet.

  • Antriebsdrehzahl: 1000 min–1
  • Übersetzung: 16,835:1
  • Antriebsleistung: 2 x 3950 kW

Anforderungen

  • Hohe Betriebssicherheit
  • Hohe Tragfähigkeit
  • Geringe Reibung
  • Enge radiale und axiale Führung der Wellen für einen genauen Zahneingriff
 
 
 
Lagerwahl

Eingangswellen (1)

Ein Zylinderrollenlager FAG NU2336M.C3 und ein Vierpunktlager FAG QJ336N2MPA.C3 bilden das Festlager. Als Loslager ist ein Zylinderrollenlager FAG NJ2336M.C3 eingebaut. Das Vierpunktlager sitzt mit Spiel im Gehäuse (freigedreht) und übernimmt deshalb nur Axialkräfte, während die beiden Zylinderrollenlager nur die Radialkräfte aufnehmen.

Zwischenwellen (2, 3)

Die Zwischenwellen haben eine schwimmende Lagerung mit FAG- Pendelrollenlagern: 22348MB.C3 und 24160B.C3 für die Wellen 2. 23280B.MB und 24164MB für die Wellen 3.

Abtriebswellen (4)

Als Festlager wird ein Pendelrollenlager FAG 24096B.MB verwendet. Ein vollrolliges einreihiges Zylinderrollenlager gleicht als Loslager die thermischen Längenänderungen der Welle aus.

Schmierung

An den Ölumlauf für die Getrieberäder sind auch die Wälzlager angeschlossen. Das Öl (ISO VG320) wird den Lagerstellen vom Ölfilter aus unmittelbar zugeführt.