Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
KONTAKT
Fluid Technology

Anwendungen

 
 

Pumpen fördern Flüssigkeiten

  • von einem Zustand niedrigeren Drucks zu einem Zustand höheren Drucks
  • von einem Zustand niedrigem geodätischen Niveaus auf einen Zustand höheren geodätischen Niveaus (geodätischer Druck = Schweredruck)
  • von einem Bereich geringerer Strömungsgeschwindigkeit zu einem Bereich höherer Strömungsgeschwindigkeit.

Dabei werden zwei Grundprinzipien unterschieden: das Verdrängerprinzip und das Strömungsprinzip. Bei Kreiselpumpen tritt die Flüssigkeit axial ein und wird von einem schnelldrehenden Schaufelrad in Bewegung versetzt. In der Kolbenpumpe wird die Flüssigkeit im Zylinder von einem beweglichen Kolben zusammengedrückt.

Fördermedien

  • Beton
  • Fäkalien
  • Öl
  • Kondensat
  • Kraftstoff
  • Kühlmittel
  • Säure / Basen
  • Wasser
  • Nahrungsmittel

Einsatzgebiete

  • Nahrungsmittelindustrie
  • Bauwesen
  • Beregnung
  • Be- und Entwässerung
  • Chemische Industrie
  • Feuerlöschanlagen
  • Heizungstechnik
  • Reinigung
  • Hydraulik
  • Petrochemie
  • Schwimmbäder
  • Schiffstechnik
  • Wasserversorgung
  • Bergbau
  • Kraftwerkstechnik