Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
KONTAKT
 
Schmierstoff

FAG Wear Debris Check

Mit Ölsensoren dieser Bauart ermittelt man anhand der Partikel im Öl frühzeitig Verschleiß in stark belasteten Industriegetrieben. Die Abriebpartikel, die einen Ausfall anzeigen können, sind bereits Monate vorher im Öl erkennbar. Durch das Überwachen des Schmierstoffs werden solche Partikel frühzeitig identifiziert. Das hilft Schäden und Ausfallszeiten zu vermeiden. Hierzu wird der Ölsensor in den Nebenstrom der Getriebeumlaufschmierung vor dem Filter oder in einem separaten Kreislauf installiert.

Typische Anwendungen für den FAG Wear Debris Check sind zum Beispiel Getriebe von Anlagen in der Rohstoffgewinnung, Planetengetriebe in Windkraftanlagen oder Schiffsantriebe.

Die Merkmale des Ölsensors sind:

  • Überwachung der Partikelanzahl im Öl
  • Unterscheidung der Partikel nach Eisen- und Nichteisenmetalle
  • Klassifizierung der Partikel nach Größe
  • Integration in ein Online-Überwachungssystem möglich zur Verknüpfung von Ölpartikel- und Schwingungsdaten.

Werden Öl- und Schwingungsüberwachungsprodukte kombiniert, können Schäden an ölumlaufgeschmierten Getrieben frühzeitig erkannt und der Entstehungsort bestimmt werden. Produktionsausfallzeiten oder Folgeschäden lassen sich so vermeiden.