Schaeffler Österreich

 
 
 
 
 
 
WEITERE INFORMATIONEN

Produktkatalog mit Auswahl- und Beratungssystem

Hüllkreismessgeräte MGI21Hüllkreismessgerät MGA31
KONTAKT
 
Messmittel

Hüllkreismessgeräte

Mit Hilfe von Hüllkreismessgeräten, kann die Radialluft oder die Vorspannung von Zylinderrollenlagern eingestellt werden.

 
 

Lager mit abziehbaren Innenringen

Das Hüllkreismessgerät MGI21 misst mit zwei gehärteten und feingeschliffenen Flächen den Innenhüllkreis eines Rollenkranzes. Eine Messfläche ist beweglich.

Vor dem Messen wird das Messgerät auf den Innenhüllkreis des Rollenkranzes eingestellt. Für das Einstellen ist ein Bügelmessgerät notwendig, zum Beispiel SNAP-GAUGE.

Nach dem Einbau des Außenringes mit Rollenkranz ermittelt man den Hüllkreisdurchmesser mit dem Messgerät MGI in einer Vergleichsmessung.

Bei einem Lager mit kegeliger Bohrung errechnet man anhand der Hüllkreismessung seine Position auf dem Kegelsitz der Welle. Beim Einbau wird das Lager an diese Position geschoben. Daraus ergibt sich die Lagerluft oder die Vorspannung.

Bei Lagern mit zylindrischer Bohrung verwendet man vorgeschliffene Innenringe (Nachsetzzeichen F12) und schleift sie auf den notwendigen Lagerdurchmesser fertig.

 
 

Lager mit abziehbaren Außenringen

Beim Hüllkreismessgerät MGA31 messen zwei gehärtete und feingeschliffene Flächen den Außenhüllkreis des Rollenkranzes.

Das Messgerät wird auf den Laufbahndurchmesser des montierten Außenrings eingestellt. Dieses Maß ermittelt man mit einem handelsüblichen Innenmessgerät.

Danach wird die kegelige Welle mit vormontiertem Innenring und Rollenkranz in das Messgerät eingeführt. Die Welle wird mithilfe des Hydraulikverfahrens im Innenring so weit axial verschoben, bis die gewünschte Radialluft oder Vorspannung erreicht ist.